Eos

Automatischer Futterspender mit Schale, der im Bereich der Masthühner verwendet wird, die mit alternativen Systemen gehalten werden. Er wurde sorgfältig entwickelt, um sich an die verschiedenen Hühnergrößen anzupassen, und hat sich als besonders effektiv bei kleinen Hühnern erwiesen, insbesondere bei körperlich schwächeren Küken. Dank seiner Form wird auch diesen Tieren immer ein einfacher Zugang zum Futter gesichert.
Dadurch gewinnen sie an Gewicht und holen die anderen Tiere der Gruppe schnell ein. Das Baumaterial des Futterspenders spielt eine wichtige Rolle: UV-beständiges Polypropylen, das den Vorteil einer hervorragenden mechanischen Verschleißfestigkeit hat.

Technische Angaben

Die Glocke des EOS-Futterspenders wurde so konzipiert, dass die offene Oberfläche der Schale erheblich verkleinert ist, wodurch verhindert wird, dass die Küken ins Innere eindringen. Dadurch bleibt das Futter sauber und das Risiko eines Einklemmens der Küken wird vermieden.
In der Erwachsenenphase erreicht die Glocke ihre maximale Öffnung; in der Kükenphase schließen sich stufenweise alle Öffnungen, aus denen das Futter herauskommt. Die Futtermenge in der Schale verringert sich stufenweise, damit ein ständiger Futterwechsel gegeben ist. Daneben ist die Glocke kein Hindernis für das erwachsene Huhn, das bequem das Futter erreichen kann ohne es zu verschwenden.

EOS folgt der gesamten Wachstumsphase des Huhns und wurde mit einer niedrigen Schale von nur 55 mm Höhe konstruiert, um den Zugang der Küken zum Futter zu erleichtern. Die an der Glocke vorhandenen Rippen teilen sie in Sektoren ein und ermutigen die Küken, sich artig um den Umfang der Schale zu verteilen, ohne sich gegenseitig zu behindern.
Die Einstellung des endgültigen Futterstands erfolgt bereits vor Beginn des Zyklus. Es ist jedoch möglich, den Futterstand auch während des laufenden Zyklus durch einfaches Drehen der Schale zu variieren.

Der Übergang von der Küken- in die Erwachsenenphase erfolgt schrittweise über eine zentralisierte Einstellung, die durch Anheben der gesamten Futterspenderreihe mit Hilfe der Winde aktiviert wird.

Die Verteilung des Futtermittels erfolgt über eine Spirale, die sich in 3 m langen verzinkten Rohren mit Öffnungen mit einer Dicke von 1 mm dreht. Die Rohre haben eine Lochposition von 100 cm oder 75 cm, um die Anzahl der für das Wachstum der Hühner erforderlichen Futterspender sicherzustellen, und sind mit einer inneren Schweißnaht versehen, die das Rohr zylindrisch hält. Dieses Detail beschädigt die Spirale während ihrer Drehung nicht und verursacht keinen äußeren Raumbedarf. Ein Einlass an einem Ende jedes Rohrs erleichtert die Montage des nächsten.

Schauen Sie sich unsere Installationen an

Kontaktieren Sie uns, um Informationen anzufordern